direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Coming soon: "7. Methodenworkshop"

Lupe

Weiterbildung "(Online-)Verbundworkshops ergebnis-orientiert gestalten", Termin: 18./19.11.21

Angebot

Die Dialogplattform konzipiert und realisiert fortlaufend ergebnisorientierte Ideen- und Vernetzungsworkshops für Forschungsverbundinitiativen und -projekte (DFG, EU, BMBF ...) und sammelt dabei wertvolle Erfahrungen. Im "Dialogplattform-Methodenworkshop" werden Grundlagen der Gestaltung von Verbundworkshops weitervermittelt sowie einschlägige Praxiserfahrungen ausgetauscht.

Inhalt: Vermittlung von Kompetenz zur ergebnisorientierten Gestaltung von Forschungsverbundtreffen, praktische Erarbeitung eines individuellen Ablaufplans für einen methodengeleiteten Workshop, Peer-Coaching zur Durchführung von Verbundworkshops.

In Zeiten einer Pandemie finden Verbundworkshops vermehrt online statt. Der Fokus der aktuellen Weiterbildung liegt entsprechend auf dem Einsatz von Analyse-, Moderations- und Kreativitätstechniken in digitalen Settings und mit Online-Tools.

Zielgruppe: Wissenschaftler*innen der TU Berlin, die Forschungsverbundprojekte leiten, koordinieren oder (mittelfristig) initiieren möchten

Termin: 18./19.11.2021

Dauer: 09:00 -13.30 Uhr (am 1. Tag zusätzlich: 13:30 - 17:00 Selbstlernphase)

Raum: Webex

Ziel

Am Ende des Methodenworkshops hat jede*r Teilnehmende die Grundlagen für einen Ablauf- und Moderationsplan für einen Workshop der eigenen (angedachten) Verbundinitiative bzw. des eigenen Verbundprojekts erarbeitet. Er/Sie hat vermittelt bekommen, wie sich Verbundtreffen unter Einsatz zweckmäßiger Moderations- und Kreativitätstechniken so gestalten lassen, dass originelle, konsensfährige, dokumentierte Ergebnisse auf effiziente Weise gewonnen werden können.

Hintergrund

Ein wichtiger Baustein der erfolgreichen Initiierung, Leitung sowie Koordination eines Forschungsverbundprojekts ist die Durchführung produktiver Vernetzungs- und Ideenentwicklungsworkshops. Als fruchtbar können Workshops gelten, in denen Ergebnisse erarbeitet werden, die:

  • originell sind, auch weil sich in ihnen die Kompetenz der gesamten Gruppe widerspiegelt,
  • konsensuell erarbeitet sind, d.h. in der Gruppe als Gruppenergebnisse anerkannt werden,
  • effizient gewonnen sind, sodass keine vorgesehene Klärung vertagt werden muss,
  • dokumentiert sind, und damit im Anschluss direkt verwertet werden können.

Die Dialogplattform bietet vor diesem Hintergrund einen Weiterbildungsworkshop an, der Ihnen anhand eines Anwendungsfalls Methoden vermittelt, Ihre Verbund- und Vernetzungstreffen ergebnisorientiert zu gestalten. Hierzu zählen Analyse-, Moderations- und Kreativitätstechniken, die sich in der Praxis des Forschungsverbundmanagements - auch der Begleitforschung zu Forschungsverbünden zufolge - bewährt haben und die an der TU Berlin in Ideen- und Vernetzungsworkshops der Dialogplattform erfolgreich eingesetzt werden (siehe Referenzen).

Ablauf

  • Input
  • Methodenübungen (auch mit mitgebrachten Beispielen)
  • Einzelarbeit: Grundlagen für eigenen Workshopentwurf
  • Reflexion und Erfahrungsaustausch

Feedback früherer Teilnehmer*innen (anonym)

"Mir hat die gute Mischung aus Theorie und Praxis gefallen, in der auch das 'Peer Coaching' nicht zu kurz kam. Ich nehme Grundwissen zu Methoden für Workshops mit, sehr gut angereichert mit Praxiserfahrung."

"Gut fand ich die Kombination aus Methode vorstellen/ausprobieren und anschließender Reflexion mit Austausch von Erfahrung."

"Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Strukturierung von Workshops fand ich gut. Ich habe jetzt konkrete Vorstellungen, wie man Workshops ergebnisorientiert durchführen kann."

Anmeldung

Das Weiterbildungsangebot wird in Kooperation mit der Zentraleinrichtung wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation der TU Berlin (ZEWK) durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt über die ZEWK. Bitte melden Sie sich bis spätestens zum tba auf der Seite der ZEWK an:

Anmeldung

Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an: Dr. Sören Stange, stange[at]tu-berlin.de, +49 (0)30 314-23864.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Kontakt

Dr. Sören Stange
+49 (0)30 314-23864
Fraunhoferstraße 33-36
Raum FH 715