direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

NEWS: „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“

Lupe

Rückblick auf die Ideenkonferenz der Dialogplattform (28.02.2018 - 02.03.2018)

"viele Forschungsfragen" und ein "neues TU-Gemeinschaftsgefühl"

Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, Erste Vizepräsidentin, eröffnet die Ideenkonferenz.
Lupe

Vom 28.02. bis 02.03.2018 hat die TU Berlin-Ideenkonferenz 2018 zum Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit: win/win oder win/lose?" stattgefunden. Die Konferenz wurde von der Ersten Vizpräsidentin der TU Berlin, Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, und der TU-Dialogplattform veranstaltet.

An drei Tagen haben ca. 80 Personen intensiv an Forschungs- und Forschungsverbundideen zum Konferenzthema gearbeitet – gemeinsam und in Teilgruppen. Ungefähr die Hälfte der Teilnehmer_innen waren Professor_innen, von der TU Berlin haben Fachgebietsleiter_innen aus 5 der 7 Fakultäten teilgenommen. Die andere Hälfte waren Expert_innen vor allem aus der außeruniversitären Forschung, aber auch aus Wirtschaft und Politik, sowie persönlich eingeladene Nachwuchswissenschaftler_innen.

Keynote von Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker. An der Konferenz haben 80 Personen teilgenommen.
Lupe

Mehrere Verbundinitiativen sind entstanden und haben konkrete Follow-up-Aktivitäten vereinbart. Dabei werden sie weiterhin von der Dialogplattform unterstützt.

Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark bei der Ideenentwicklung
Lupe

Laut Feedbackbögen haben die Teilnehmer_innen "viel Inspiration" und "viele Forschungsfragen" mitgenommen. Besonders gelobt wurden die "sehr vielen Dialoge" und "die flachen Hierarchien". Zudem habe das Format wirklichen "interdisziplinären Austausch" ermöglicht und dabei sei ein „neues TU-Gemeinschaftsgefühl“ entstanden.

Panelleiter Prof. Dr. Felix Creutzig (Fachgebiet Sustainability Economics of Human Settlements, Fakultät VI)  resümiert: "Die Ideenkonferenz war hilfreich und erfolgreich, es war sehr gut die verschiedenen Leute zusammenzubringen. In meinem Panel haben wir zwei konkrete Drittmittelprojekte vereinbart. Das Format kann ich weiterempfehlen."

Panelleiterin Prof. Dr. Julia Kowal (Fachgebiet Elektrische Energiespeichertechnik, Fakultät IV) sagt: „Ich fand das Format sehr gut und hilfreich. Toll fand ich, dass man sich bei verschiedenen Themen beteiligen konnte und so auch mit Leuten aus ganz anderen Fachrichtungen in Kontakt gekommen ist. Ich fand beeindruckend, wie ähnlich die Themen sich waren und aber gleichzeitig auch wieder wie unterschiedlich. Gut war auch, dass die Moderator_innen die Methoden an die Gruppen angepasst haben. Wir wollen uns auf jeden Fall nochmal treffen, um unsere Ideen weiter zu konkretisieren.“

Der Präsident, Prof. Dr. Christian Thomsen
Lupe
Prof. Dr. Nina Langen präsentiert einen Ideensteckbrief
Lupe

Ablauf der Ideenkonferenz:

Lupe
Panel der Ideenkonferenz 2018
Panelleitung
FAK
Panelthema bzw. -themen
Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß, Prof. Dr. Jan Kratzer, Jun.-Prof. Dr. Karola Bastini, Dr. Susanne Perner
VII
Digitalization – pathway for a sustainable development?
Prof. Dr. Felix Creutzig
VI
Steering big data towards sustainable urbanization
Prof. Dr. Julia Kowal
IV
Digitalisierung für die zuverlässige Energieversorgung der Zukunft
Prof. Dr. Nina Langen
I
Enabling sustainable food consumption in- and out of home through digitalization
Prof. Dr. Tilman Santarius, Dr. Steffen Lange
I
IÖW
Decoupling Economic Growth from Natural Resource Use: Evaluating and Maximizing the Potential of Digital Technologies to Change Energy and Resource Intensities
Prof. Dr. Rainer Stark
V
Industrie 4.0 an der Schnittstelle zu Nachhaltigkeit
Dr. Melanie Jaeger-Erben, Dr. Melanie Stilz, Prof. Dr. Liudger Dienel


I
ZTG
Fixing for sustainability – selbstbestimmte Digitalisierung durch glokales Repairing und Making?
Keynote-Speaker auf der Ideenkonferenz
Name
Institution
Hintergrund
Prof. Dr. Ina Schieferdecker
TU Berlin, FOKUS, Deutsches Internet-Institut, ECDF
FG Qualitiy Engineering, FAK IV, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Mitglied des „Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)“ und Gründungsdirektorin des neuen Weizenbaum Instituts für die vernetzte Gesellschaft - Deutsches Internet-Institut

Prof. Dr. Lorenz M. Hilty
Universität Zürich, Empa an der ETH Zürich
Leiter Informatics and Sustainability Research Group an der Universität Zürich und Wissenschaftler im Technology and Society Lab von Empa, Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology an der ETH Zürich
Nora Sophie Griefahn
Cradle to Cradle e.V.
Geschäftsführerin des Vereins "Cradle to Cradle"
Prof. Dr. Tilman Santarius
TU Berlin, ECDF
FG Sozial-Ökologische Transformation, FAK I, Co-Autor "Smarte Grüne Welt? Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit" (erscheint Februar 2018)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Dr. Sören Stange
TU Dialogplattform
Raum FH 715
Fraunhoferstraße 33-36
+49 (0)30 314-23864

Fotos 1. Tag: Impulse

zur Fotogalerie

Fotos 2. Tag: Ideenwerkstatt

zur Fotogalerie

Fotos 3. Tag: Ergebnissicherung

zur Fotogalerie